Beschütze dein Herz bei der Arbeit

Wie arbeiten wir in der gegenwärtigen Leistungsgesellschaft? In welche Richtung geht die Entwicklung des Arbeitsprozesses? Wie können wir den Stress bekämpfen? Auf diese und andere Fragen, die mit der Arbeit in der modernenen Gesellschaft verknüpft sind, versuchen Künstlerinnen und Künstler in unterschiedlicher Art und Weise mit Performances, Installationen, Fotografien, Texten, Filmen und Zeichnungen in der von Kristin Wenzel kuratierten Ausstellung „Protect Your Heart at Work”, auf Deutsch „Beschütze dein Herz bei der Arbeit”, zu antworten.

„Beschütze dein Herz bei der Arbeit“ weiterlesen

Die Fotografie verändert unser Denken

Plakat der Ausstellung. (Natură moartă, 2018. Foto: Stefan Jammer)

„Outline the Outcome. Nothing is as it seems nor is it otherwise”, heißt die Fotoausstellung des Künstlers Stefan Jammer, die im Bukarester Goethe-Institut vom 14. Januar bis zum 22. Februar 2022 gezeigt wird. Der 1976 in Deutschland geborene und in Hermannstadt lebende Fotograf Stefan Jammer macht uns in seinen Bildern auf das fragile Verhältnis zwischen Mensch und Natur aufmerksam.

„Die Fotografie verändert unser Denken“ weiterlesen

Aby Warburg: Bilderatlas Mnemosyne – Das Original

Foto: Cristina Stoica/SRR

Der von Aby Warburg geschaffene Mnemosyne-Atlas ist ein Versuch, Kultur über Jahrhunderte und sogar Jahrtausende hinweg zu beschreiben, anhand von nebeneinander stehenden Bildern, die die Zirkulation der Motive erklären, die im Laufe der Geschichte aufgetreten sind. Diese Motive wandern unter der Schirmherrschaft der Sterne zu den verschiedenen Ufern des Mittelmeers und verschmelzen am deutlichsten in der Zeit der Familie Medici.

„Aby Warburg: Bilderatlas Mnemosyne – Das Original“ weiterlesen

Grezenlos. Fără frontiere. Borderless

Karten helfen uns uns die Welt besser zu verstehen und uns zu orientieren. Wir alle legen unsere Lebenskoordinaten mit Hilfe von Karten fest. Wo befindet sich mein Land? Wo verbringe ich meinen Urlaub am liebsten? Wohin führt meine Traumreise? Unabhägig davon, ob wir sie im gedruckten oder digitalen format verwenden, Karten sind unentbehrlich und fasszinierend.

„Grezenlos. Fără frontiere. Borderless“ weiterlesen

Defence Mechanism

Der in Berlin lebende Künstler Christoph Jankowski arbeitet mit außergewöhnlichen Medien. Es sind Performances, Situationen,  Menschen und Kommunikation, die er in seinem künstlerischen Werk verwendet. So auch ich „Defence Mechanism“, ein Videofilm, dessen Format er in einer solchen Form noch nie zuvor so produziert hat und der gerade im Bukarester Goethe-Institut gezeigt wird.

„Defence Mechanism“ weiterlesen

Hinter den Kulissen von „Fidelio bist Du!“

Beethoven, dessen 250. Geburtstag wir feiern, hat nur eine Oper – Fidelio – geschrieben. „Wer du auch seist, ich will dich retten, heißt es im zweiten Akt der Oper – eine universelle Botschaft, die nie an Relevanz verloren hat. Der Mensch wird zum Menschen, wenn er andere Menschen rettet, auch wenn sie ihm nicht direkt verbunden sind.

„Hinter den Kulissen von „Fidelio bist Du!““ weiterlesen

Gemma Habibi – Eine österreichische Performance über Wut und Identität im Deutschen Staatstheater in Temeswar

Ein Herz haben, jemandem das Herz aus der Brust reißen – bildlich, aber vor allem wörtlich. Ausgehend von den unterschiedlichen Bedeutungen solcher Metaphern kreiert der Schriftsteller und Performer Robert Prosser zusammen mit dem Schlagzeuger Lan Sticker „Gemma Habibi“, eine ganz und gar nicht metaphorische Performance über die Beziehungen zwischen den Menschen und den Communities  einer zeitgenössischen multikulturellen Stadt. Auf Einladung des Österreichischen Kulturforums Bukarest und des Deutschen Staatstheaters Temeswar wird diese Aufführung, die „Slam-Poetry“ (Rezitation), Boxen, Rap und Schlagzeug kombiniert, am Sonntag, 18. Oktober 2020, um 19.30 Uhr am Großen Saal des Deutschen Staatstheaters Temeswar präsentiert. Das Projekt findet im Rahmen des Programms „Performing Austria“ als Beitrag des Österreichischen Kulturforums Bukarest zur Aktionswoche „Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek“ statt und wird vom Goethe-Institut Bukarest unterstützt.

„Gemma Habibi – Eine österreichische Performance über Wut und Identität im Deutschen Staatstheater in Temeswar“ weiterlesen

Neue Ausgabe von Rendezvous @Goethe

In der Ausgabe Rendezvous @Goethe vom 30.04. unterhält sich Joachim Umlauf, Leiter des Goethe-Instituts Bukarest, mit Raimar Wagner, dem Leiter des Büros der Friedrich Naumann Stiftung in Bukarest.
Was sind eigentlich deutsche politische Stiftungen und was treiben sie? Welche Ziele verfolgen sie im Ausland? Wie wird sich ihre Arbeit jetzt, vor dem Hintergrund von Corona, ändern?

„Neue Ausgabe von Rendezvous @Goethe“ weiterlesen