Gemeinsam musizieren macht Spaß!

Seit einem Jahr musizieren die Mädchen und Jungen der Jugendblaskapelle Kronstadt unter der Leitung von Matthias Roos zusammen.  Den ersten Geburtstag feierten sie gebührlich am 9. Mai, dem Europatag, mit zwei Platzkonzerten. Sie hören einen Beitrag unserer Kollegin Monica Strava.

„Gemeinsam musizieren macht Spaß!“ weiterlesen

Die Geschichte des ältesten Dokumentes in rumänischer Sprache

Der Brief des Neacșu aus Câmpulung ist das älteste bekannte Dokument in rumänischer Sprache. Der Brief wurde am 29./30. Juni 1521 vom Kaufmann Neacșu Lupu in Câmpulung in kyrillischer Schrift verfasst und an Johannes Benkner, dem damaligen Stadtrichter von Kronstadt  adressiert. Er enthält Informationen über einen bevorstehenden osmanischen Angriff auf die Walachei und möglicherweise auch auf Siebenbürgen.

„Die Geschichte des ältesten Dokumentes in rumänischer Sprache“ weiterlesen

Almost – eine Weltreise in Wien

Eine Weltreise in Zeiten von Corona? Der Architekturjournalist Wojciech Czaja zeigt vor, wie das geht. Seit dem ersten Lockdown im Frühjahr 2020 erkundet er seine Heimatstadt Wien auf der Vespa – und findet dabei unzählige Orte, die ihn an fremde Städte und internationale Metropolen erinnern.

„Almost – eine Weltreise in Wien“ weiterlesen

Jürg Leutert: Musikwart der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien

Es war ein wahrer Glücksfall, als vor sieben Jahren das Schicksal die Familie Falch-Leutert nach Siebenbürgen führte,  um hier die Musikbetreuung innerhalb der  evangelischen Landeskirche zu übernehmen.

„Jürg Leutert: Musikwart der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien“ weiterlesen

Radioglosse mit dem Schriftsteller Jan Koneffke

Überlegungen zum Zeitgeschehen, menschliche Schicksale, Häuser und ihre Geschichten – in seinen Glossen reflektiert Jan Koneffke über die große und die kleine Geschichte. In drei Sprachen – deutsch, rumänisch, italienisch –  und Kulturen zu Hause hat der deutschsprachige Autor die Distanz des Grenzgängers, die ihm eine doppelte Perspektive, von innen und von außen, ermöglicht. Sein Blick ist immer ein liebevoller aber nie verklärter und nie verklärender auf Land und Leute von da und von dort.

Die Sendereihe „Von da und von dort“ wird vom Goethe-Institut Bukarest unterstützt.

„Radioglosse mit dem Schriftsteller Jan Koneffke“ weiterlesen

Ethnische und digitale Identitäten Filme aus Österreich beim Europäischen Filmfestival 2022

Das Europäische Filmfestival kehrt nach zwei Jahren mit reinen Online-Vorführungen in die Kinos zurück. Das 26. EFF findet vom 5. bis 11. Mai in Bukarest (Kino Elvire Popesco und Cinemateca Eforie) und am 10. Mai in Timisoara statt, wo die Veranstaltung mit einer Gala zum Europatag eingeleitet wird.

„Ethnische und digitale Identitäten Filme aus Österreich beim Europäischen Filmfestival 2022“ weiterlesen