„Mein Bukarest“ – neue Filmserie mit dem Schriftsteller Jan Koneffke auf TVR/Akzente

Eine neue Filmserie über Bukarest von und mit dem Schriftsteller Jan Koneffke wurde neulich im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Goethe Instituts Bukarest „Rendezvous@ Goethe“ vorgestellt. An dem Gespräch beteiligt waren Tiberiu Stoichici von der TVRSendung in deutscher Sprache Akzente, der Initiator der Serie, Joachim Umlauf, der Leiter des Goethe Instituts Bukarest und selbstverständlich Jan Koneffke. Produziert wird die Sendung von TVR Akzente in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Bukarest.

„„Mein Bukarest“ – neue Filmserie mit dem Schriftsteller Jan Koneffke auf TVR/Akzente“ weiterlesen

Über eine Million Euro für muttersprachlichen Deutschunterricht in Rumänien

Der Zuwendungsvertrag für die Förderung der Lehrer und Erzieher im deutschsprachigen Schulwesen Rumäniens ist am 4. Juni 2021 am Sitz der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Rumänien unterzeichnet worden.

„Über eine Million Euro für muttersprachlichen Deutschunterricht in Rumänien“ weiterlesen

Transylvanien spricht – mit Paula Dörr

Engagement für den Klimschaschutz ist bereits im Kleinen möglich. Das haben in den letzten Jahren – trotz Pandemie – die Brukenthalschülerin Paula Dörr aus Hermannstadt und ihre Mitschüler bewiesen. Sie haben sich für eine nachhaltige Lebensweise entschieden und wollen mit ihrem kürzlich erschienen Buch „Yes, we care“, ein Zeichen setzen.

„Transylvanien spricht – mit Paula Dörr“ weiterlesen

Muttertag in Sächsisch-Regen

Seit 1993 veranstalten das Deutsche Forum und die Evangelische Kirche das Maifest in Sächsisch-Regen. Die traditionelle Veranstaltung war jedesmal eine gute Gelegenheit, die Bräuche und Traditionen der Siebenbürger Sachsen zu pflegen und zu bewahren, so wurden am selben Tag auch der Muttertag und das Schulfest gefeiert.

„Muttertag in Sächsisch-Regen“ weiterlesen

Brukenthal 300 – Ideen für ein Denkmal. Collagen und Modelle

“Brukenthal 300 – Ideen für ein Denkmal. Collagen und Modelle” heißt die Ausstellung des Künstlers Peter Jacobi, die am 22. April 2021 im Terrassensaal des Begegnungs- und Kulturzentrums Friedrich Teutsch in Hermannstadt eröffnet wurde.

„Brukenthal 300 – Ideen für ein Denkmal. Collagen und Modelle“ weiterlesen

1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Seit 1700 Jahren leben Menschen jüdischen Glaubens in Deutschland. Das Jubiläum wird in diesem Jahr  bundesweit mit vielen Veranstaltungen gewürdigt. Die jüdische Gemeinschaft begeht nämlich  2021 ein besonderes Jubiläum: Auf eine Anfrage aus Köln erließ der römische Kaiser Konstantin vor 1700 Jahren ein Edikt, wonach Juden in Ämter der Kurie und der Stadtverwaltung berufen werden konnten. Dieses Dekret aus dem Jahr 321 gilt als der älteste Beleg für die Existenz jüdischer Gemeinden auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands.

„1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ weiterlesen

Bilderfahrzeuge. Eine Retrospektive Peter Jacobi

„Bilderfahrzeuge. Eine Retrospektive Peter Jacobi” heißt die Ausstellung, die im Nationalmuseum für zeitgenössische Kunst noch bis zum 28. März zu sehen ist. Die von Sandra Demetrescu kuratierte Ausstellung wurde am 11. Dezember eröffnet und zeigt über 100 Werke des Künstlers Peter Jacobi, die mehr als sechs Jahrzehnte seines künstlerischen Schaffens erfassen. Ein Feature von Cristina Stoica.

„Bilderfahrzeuge. Eine Retrospektive Peter Jacobi“ weiterlesen

Neujahrsempfang des Demokratischen Forums der Deutschen im Kreis Kronstadt

In Kronstadt ist es mittlerweile zur Tradition geworden, dass das Ortsforum im Januar die Mitglieder und Freunde des Demokratischen Forums der Deutschen in Kronstadt zum Neujahrsempfang einlädt. Pandemiebedingt kam aber in diesem Jahr  alles anders.

„Neujahrsempfang des Demokratischen Forums der Deutschen im Kreis Kronstadt“ weiterlesen