„Fetzenbilder“ in der Evangelischen Kirche Bukarest

Wie aus Textilienresten Kunst entsteht, zeigt die Ausstellung, die zur Zeit in der Evangelischen Kirche Bukarest zu sehen ist. Die Schäßburger Künstlerin Lilian Theil stellt aus Fetzen – so auch der Titel der Ausstellung: „Fetzenbilder“ – ein soziales Fresko in Form von Teppichen und Wandbehängen her, das zum Nachdenken auffordert.

„„Fetzenbilder“ in der Evangelischen Kirche Bukarest“ weiterlesen

„Das Sofa findet Geschichten“

Die Donau verbindet – sie verbindet Länder und Menschen in einer von Vielfalt geprägten Region in Europa. Von dieser Überlegung ist der österreichische Künstler Josef Trattner ausgegangen, als er das Projekt der „Sofafahrten“ startete. Er hat viele Jahre die Donauländer bereist, immer in Begleitung eines Sofas.

„„Das Sofa findet Geschichten““ weiterlesen

Rock trifft Klassik

Was entsteht, wenn Rock auf klassische Musik trifft? Eben ganz neue Klangwelten. Dieses konnte das Publikum in Rumänien durch die Darbietung von drei begabten jungen Musikern erleben – Matei Ioachimescu (Flöte), Irina Rădulescu (Marimba) und Răzvan Florescu (Vibraphon). „Legends“ ist der Titel des musikalischen Projekts, mit dem die drei Künstler zwischen dem 26. September und dem 6. Oktober durch sieben rumänische Städte getourt sind.

„Rock trifft Klassik“ weiterlesen

Kommunalwahlen 2020: Teilergebnisse der DFDR- Kandidaten

Das Demokratische Forum der Deutschen in Rumänien hat für die Kommunalwahlen von heuer eigene Kandidaten in den Wahlkampf geschickt: 19 DFDR-Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters in 5 Verwaltungskreisen des Landes, 83 Personen als Kreisräte und 437 Vertreter der rumänien-deutschen Gemeinde für einen Platz im Stadtrat.

„Kommunalwahlen 2020: Teilergebnisse der DFDR- Kandidaten“ weiterlesen

Kronstadt nach Corona

Die Corona-Epidemie bedroht den Alltag der Menschen weltweit. Reisende sind besonders betroffen, ebenso wie Menschen, die im Tourismus arbeiten. Das gilt auch für die Kronstädter Tourismusbranche. Die Touristenzahl schrumpfte in den ersten sieben Monaten 2020 um mehr als die Hälfte verglichen mit dem Vorjahr. Und die meisten Gäste kamen aus dem Inland.

„Kronstadt nach Corona“ weiterlesen