Radio Bukarest

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Herzlich wilkommen!

GlobalDie Deutsche Sendung von Radio Bukarest wird in der Minderheitenredaktion des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Rumänien gestaltet. Das Deutsche Programm kann im Banat, in Siebenbürgen und rund um Bukarest von Montag bis Samstag zwischen 14.00 und 15.00 Uhr, sonntags zwischen 10.20 und 10.30 empfangen werden, auf den Frequenzen der Mittelwelle 603, 909, 1197, 1314, 1323, 1404 und 1593kHz. ...

Aktuell bei Radio Bukarest

REPORTAGE

HOTSPOT LEIPZIG   Anlässlich des 30jährigen Jubiläums des Mauerfalls hat die deutsche Botschaft Bukarest in Zusammenarbeit mit der Stadt Leipzig und rumänischen Partnern vom 1. – 4. Oktober die Leipziger Kulturtage in Bukarest veranstaltet.  Die geplanten Veranstaltungen, rund um Musik, Kunst und Literatur, würdigen das Zusammenwachsen von Ost und West seit der Wende und ermöglichen einen historischen Blick zurück auf die Ereignisse der friedlichen Revolution. Dabei stand die sächsische Hauptstadt immer wieder im Mittelpunkt, denn  Leipzig hat sich mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten und der ausgebauten touristischen Infrastruktur zu einem beliebten Reiseziel für Städtetouren, Wochenendbesuche und Kurzurlaube entwickelt. Dafür warben auch die Leipziger Würdenträger, die nach Bukarest gekommen waren. Sie hörern einen Beitrag unserer Kollegin Monica Strava.

Den Beitrag hören Sie hier:

http://www.funkforum.net/2019/10/12/hotspot-leipzig/

REPORTAGE

HOLOCAUST-GEDENKEN IN BUKAREST 2019   Aus Anlass des Nationalen Holocaust-Gedenktages in Rumänien lud am 10. Oktober  der deutsche Botschafter, S. E. Cord Meier-Klodt, zusammen mit dem Abgeordneten der jüdischen Minderheit im rumänischen Parlament, Silviu Vexler, und dem Abgeordneten der deutschen Minderheit im rumänischen Parlament, Ovidiu Ganţ, zu einer gemeinsamen Gedenkfeierlichkeit ein. Monica Strava war dabei und berichtet.

 Den Beitrag hören Sie hier:
http://www.funkforum.net/2019/10/11/holocaust-gedenken-in-bukarest-2019/

 

INTERVIEW

ÜBER DIE LANDLER IN GROSSPOLD MIT GRUNDSCHULLEHRERIN ELISABETH PAVEL   Großpold (rum.: Apoldu de Sus) liegt zwischen Mühlbach und Hermannstadt. Im Laufe des 18. Jahrhunderts wurden in Großpold aus dem Alpenraum vertriebene, protestantische Landler angesiedelt, deren Mundart und Tracht sich neben jenen der Siebenbürger Sachsen bis in die Gegenwart erhalten haben. Heute besteht die Kirchengemeinde aus knapp fünfzig Seelen. Elisabeth Pavel ist Grundschullehrerin in Großpold, mit ihr sprach Krisztina Molnár.

Den Beitrag hören Sie hier:

http://www.funkforum.net/2019/10/11/ueber-die-landler-in-grosspold-mit-grundschullehrerin-elisabeth-pavel/

Weitere Beiträge...

Seite 1 von 654

Namenstage

Heute: Koloman, Edward, Andre Morgen: Burkhard, Calixtus, Alan, Otilie

Anmeldung

Startseite