Interview

Drucken

 In diesem Jahr wurde im Bukarester Kulturhaus „Friedrich Schiller" das Gedenken an die ab Januar 1945 erfolgte Deportation der Rumänien-Deutschen in die Sowjetunion ganz besonders gewürdigt. Vorgestellt zum Thema wurde das in rumänischer Sprache erschienen Buch "Die verlorenen Jahre. Erinnerungen eines in die UdSSR deportierten Architekten", das dem
Bukarester Jan Schafhütl zu verdanken war, von dem man bislang noch
nichts gehört hatte. Seine eindrucksvollen Erinnerungen wurden vor Kurzem bei seiner Schwester entdeckt und veröffentlicht. Das Buch bietet einen weiteren Einblick in dieses tragische Kapitel der Geschichte der Rumäniendeutschen, von dem bei den Bürgern Rumäniens bislang nicht viele Kenntnis hatten. Der Vorsitzende des Altreichforums Dr. Klaus Fabritius stellt den Band vor im Gespräch mit unserer Mitarbeiterin Christa Richter.