Radio Bukarest

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Herzlich wilkommen!

GlobalDie Deutsche Sendung von Radio Bukarest wird in der Minderheitenredaktion des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Rumänien gestaltet. Das Deutsche Programm kann im Banat, in Siebenbürgen und rund um Bukarest von Montag bis Samstag zwischen 14.00 und 15.00 Uhr, sonntags zwischen 10.20 und 10.30 empfangen werden, auf den Frequenzen der Mittelwelle 603, 909, 1197, 1314, 1323, 1404 und 1593kHz. ...

Reportage

Reportage

E-Mail Drucken PDF

NACHHALTIGES SIEBENBÜRGEN „Wie wird Siebenbürgen in 30 Jahren aussehen?“ „ Wie kann es Wohlstand geben, der nicht auf Kosten der Natur ensteht?“ Auf diese Fragen versuchte man in Almen (rumänisch:  Alma Vii – Verwaltungskreis Sibiu) zu antworten, wo die Stiftung Mihai Eminescu Trust einen Dialog zum Thema Nachhaltigkeit organisierte. Anlass dazu gab der Abschluss eines großen internationalen Forschungsprojektes, das an der Leuphana Universität Lüneburg in Deutschland durchgeführt wurde und an dem sich auch der Mihai Eminescu Trust als Partnerorganisation beteiligt hat. „Gleichgewicht schafft Schönheit“ heißt die Publikation, die mit dieser Gelegenheit herausgegeben wurde und die Resultate der Forschung umfasst. Ein Beitrag unserer Mitarbeiterin Krisztína Molnàr.

Den Beitrag hören Sie hier:
http://www.funkforum.net/2019/04/03/nachhaltiges-siebenbuergen/

Reportage

E-Mail Drucken PDF

SECHS ÖSTERREICHISCHE KÜNSTLER STELLEN IN BUKAREST AUS Sie schaffen eine ungewöhnliche und subjektive "Landschaft" in der Bukarester „Galeria Posibilă“ in einer Ausstellung, die von der „Fotogalerie Wien“ mit Unterstützung des Österreichischen Kulturforums bis zum 4. Mai 2019 gezeigt wird. Die sechs österreichischen Künstler sind Thomas Albdorf, Robert Bodnar, Markus Guschelbauer, Michael Höpfner, Claudia Rohrauer und Lea Titz. Vier von ihnen waren zusammen mit der Leiterin der Fotogalerie Wien, Susanne Gamauf, bei der Vernissage am 22. März in Bukarest dabei, wo sich Bianca Şahighian mit ihnen unterhalten hat.

Den Beitrag hören Sie hier:
http//www.funkforum.net/2019/03/29/sechs-oesterreichische-kuenstler-stellen-in-bukarest-aus/

Reportage

E-Mail Drucken PDF

HAUSMESSE 2019   Die Spezlabteilung des Deutschen Goethe-Kollegs in Bukarest hat eine Hausmesse organisiert (21. März, 16-19 Uhr). Wie jedes Jahr wurden Vertreter von Unternehmen und Abteilungen Bukarester Universitäten zum Goethe-Kolleg eingeladen, die um deutschsprechende Studierende bzw. Mitarbeiter werben. Unsere Kollegin Monica Strava besuchte die Hausmesse und berichtet.

Den Beitrag hören Sie hier:
http://www.funkforum.net/2019/03/25/hausmesse-2019/

Reportage

E-Mail Drucken PDF

REISELAND DEUTSCHLAND   Zum neunten Mal in Folge hat Deutschland 2018 ein Rekordergebnis bei den Übernachtungen eingefahren. Das ergaben die ersten Erhebungen der Deutschen  Zentrale für Tourismus DTZ, die im Auftrag der Bundesregierung für das Reiseland Deutschland wirbt. Immer mehr Rumänen haben in den letzten Jahren das Reiseland Deutschland entdeckt. 2017  Jahr knackten die rumänischen Touristen die 1 Million Marke, im Vorjahr verzeichnete man einen Zuwachs von 8%. Am 19. März fand diesebezüglich in Bukarest die jährliche Pressekonferenz des Regionalbüros der Deutschen Zentrale für Tourismus für Süd- und Osteuropa statt, auf der die jüngsten Daten des Reisejahres 2018 vorgestellt wurden. Unsere Kollegin Monica Strava war auch dabei und berichtet.

Den Beitrag hören Sie hier:
http://www.funkforum.net/2019/03/21/reiseland-deutschland-2/

Reportage

E-Mail Drucken PDF

ZEIT FÜR MICH   Das Zentrum für Lehrerfortbildung in deutscher Sprache hat in Michelsberg (rumänisch: Cisnădioara, Kreis Sibiu) Anfang März eine Fortbildung organisiert mit dem Titel: „Zeit für mich – Lehrerinnen-Rüstzeit“. Eingeladen wurden Lehrkräfte aus ganz Siebenbürgen, die Themen wie Zeitmanagement oder Stressbewältigung mit Hilfe der deutschen Referentin Maria Rampelt angehen konnten. Denn gerade Erzieherinnen und Lehrerinnen, die an den deutschen Abteilungen unterrichten, sind oft überfordert. In den Großstädten ist die große Anzahl der Kinder, die Deutsch lernen wollen, besonders herausfordernd, im ländlichen Gebiet ist es der Simultanunterricht für mehrere Klassen. Unsere Mitarbeiterin Krisztina Molnár sprach mit den Teilnehmerinnen, der Organisatorin, sowie mit der Referentin des Seminars.

Den Beitrag hören Sie hier:

http://www.funkforum.net/2019/03/13/zeit-fuer-mich/

Seite 1 von 33

Namenstage

Heute: Gerold, Emma, Leo, Timo Morgen: Odetta, Hildegund

Anmeldung

Startseite