Radio Bukarest

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Herzlich wilkommen!

GlobalDie Deutsche Sendung von Radio Bukarest wird in der Minderheitenredaktion des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Rumänien gestaltet. Das Deutsche Programm kann im Banat, in Siebenbürgen und rund um Bukarest von Montag bis Samstag zwischen 14.00 und 15.00 Uhr, sonntags zwischen 10.20 und 10.30 empfangen werden, auf den Frequenzen der Mittelwelle 603, 909, 1197, 1314, 1323, 1404 und 1593kHz. ...

Aktuell bei Radio Bukarest

Reportage

Schüler der Freien Waldorfschule aus Leipzig haben vergangene Woche die Waldorfklassen der Gymnasialschule Nicolae Balcescu aus Neumarkt besucht, wo sie die Wände ihrer Gastschule bemalten. Nach einem zweiwöchigen Aufenthalt in einem kleinem Dorf neben Reps hatten die deutschen Schüler die Gelegenheit auch das städtische Leben in Rumänien kennenzulernen. Sie hören einen Beitrag von Krisztína Molnàr.

Bericht

Die Christen der Westkirchen begehen heute den Heiligen Freitag, den Freitag vor Ostern. Es ist der erste Tag des sogenannten "Triduum Sacrum", der österlichen Dreitagefeier. Das Osterfest ist bei den Christen der Höhepunkt des Kirchenjahres. Am Heiligen Freitag wird von Christen der Kreuzigung Jesu Christi gedacht. "Karfreitag", die im deutschsprachigen Raum übliche Bezeichnung des Feiertags, leitet sich ab vom althochdeutschen Begriff "kara", der so viel bedeutet wie "Trauer" oder "Klage". Mit einem „Wort zum Karfreitag“ hören Sie Ignaz Bernhard Fischer aus Temeswar.

Interview

Rumänien feiert in diesem Jahr 100.stes Jubiläum. Vor genau 100 Jahren, am 27. März 1918, gegen Ende des 1. Weltkriegs, beschloss Bessarabien die Vereinigung mit dem Königreich Rumänien. Am 1. Dezember desselben Jahres beschlossen in Karlsburg Siebenbürgen mit seinen Grenzgebieten Marmarosch und Kreischland sowie das Banat den Anschluss an das Mutterland. Mit den neuen Territorien kamen zu Rumänien auch mehrere ethnische Gruppen hinzu. Unsere Gemeinschaft feiert dementsprechend auch 100 Jahre Deutsche in Rumänien. Mehr als die Hälfte dieser Zeit war aber von totalitären Regimes geprägt: die Diktatur des Königs Karl dem 2.ten, die Militärdiktatur von Marschall Antonescu und die kommunistische Diktatur nach dem 2. Weltkrieg. Die letzten 28 Jahre standen im Zeichen der Transformations- und Integrationsprozesse. Ovidiu Gant ist Abgeordneter der Deutschen Gemeinschaft im Parlament Rumäniens und dieses Amt hat er seit 2004 inne. Wie er den aktuellen Stand Rumäniens im Jubiläumsjahr sieht, darüber spricht er heute bei uns. Sie hören eine Aufzeichnung unseres Kollegen Adrian Ardelean  von Radio Temeswar.

Weitere Beiträge...

Seite 10 von 568

Namenstage

Heute: Hermann, Wiltrud, Konst. Morgen: Julia, Rita, Ortwin, Renate

Anmeldung

Startseite